Veranstaltungskalender 2017

04.11.2017 | Samstag | 10:00 bis 17:00 Uhr
ITH Akademie, Hohenlohestraße 20, 74635 Kupferzell 

Design Thinking und Integrative Mediation (iM) 

Mit designten Prozessen, Bildern und Modellen Neues entwickeln

U.a. Workshop mit dem Thema:
Erlebniskultur BusinessMeeting / Face to Face und 4.0
mit Jutta Happek und Werner Tafel

Design Thinking, u.a. an der Stanford University entwickelt, ist eine Quelle für kreative Ideen und ein Katalysator für innovative Quantensprünge. Kombiniert mit der offenen Struktur der iM gewinnt sie an Leichtigkeit und Klarheit in der Prozessstruktur. Davon profitieren Produkt-, Projekt-, Dienstleistungsentwickler und Führungskräfte.
Vor allem auch ProzessbegleiterInnen, die als Coaches, integrative Mediatoren, Moderatoren und Supervisoren die innovative Prozesse gestalten.

Wir freuen uns, wenn Ihr diese E-Mail weiterleitet oder auch jemanden mitbringt. Auch für Neulinge in diesen Bereichen ist dieser Tag ein spannender Einstieg ins Prozessdenken.

Programm
10:00 Begrüßung, Sabine Hoffmann

Einführung und Grundlagen, Jutta Happek und Werner Tafel
Prozessgestaltung I “Erlebniskultur Business Meeting”, Jutta Happek

13:00 Mittagspause

Prozessgestaltung II “Erlebniskultur Business Meeting”, Jutta Happek
Resumée, Werner Tafel

Die Kaffeepausen folgen unserem kreativen Prozessdesign.

Wer ist Jutta Happek?
Sie ist u.a Trainerin im internationalen Konzern und “Design Thinkerin” 
www.juttahappek.de

 

Veranstaltung 04.11.2017
Veranstaltung 04.11.2017

10.06.2017 | Samstag | 13:00 bis 17:00 Uhr
ITH Akademie, Hohenlohestraße 20, 74635 Kupferzell 

Das ICH in der Krise 

Liebe Kollegen und Kolleginnen, liebe FreundInnen der Integrativen Mediation,

zur offenen Veranstaltung – im ausgewählten Kreis – am 10. Juni 2017 unseres Vereines „Europäische Gesellschaft für integrative Mediation e.V.“
laden wir Sie und Euch herzlich ein.

Einstimmung
Erforschung des eigenen ICH, u.a. anhand konkreter Fragestellungen. Reflexion eigener Erfahrungen in Bezug auf die eigenen Erfahrungen in der prozessbegleitenden Arbeit mit uns selbst und anderen Menschen.

Impulsvortrag  „Das ICH in der Krise“ Referent: Werner Tafel
Auswirkungen auf Beruf, Beziehung, Gesundheit
Spezielle Verfahrensweisen im Coaching
Beispiele aus der eigenen Praxis, die zeigen, welche schwerwiegenden Auswirkungen die kaum wahrnehmbare  „ICH-Krise“ in Mensch und Gesellschaft hat – und was wir konkret für die Wiederbelebung der ICH-Kräfte tun können.

Erfahrungsaustausch 
15:00 Uhr  Kaffeepause
15:30 Uhr Teilnehmerthemen – Training – Supervision
Gruppe A: Vertiefung „ICH in der Krise“.
Gruppe B: Individuelle Themen, Training und Supervision.
17:30 Uhr Abschluss 

Veranstaltung 17.06.2017

18.03.2017 | Samstag | 10:00 bis 17:00 Uhr
ITH Akademie, Hohenlohestraße 20, 74635 Kupferzell 

EGIM und die Öffentlichkeit

10:00 Uhr Begrüßung

10:15 bis 13:00 Uhr Die Erfolge der iM.
Berichte von Mitgliedern

EGIM-Mitglieder live auf YouTube
Bericht und Erfahrungsaustausch über unsere Filmaufnahmen am 21. Februar

Setting – Interview – Präsentation

13:00 bis 17:00 Uhr Zeit für kollegialen Austausch

Für Snacks, den besten Kaffee und Cappuccino ist gesorgt!

Also nochmals die Nachricht: 
Wir, die EGIM e.V., sind auf YouTube! Und nun die fröhliche Aufforderung an Euch: Gebt den Kanal an alle weiter, die sich für die iM und die EGIM interessieren könnten!
Mit dieser Eurer Aktivität gehen wir nach außen und es wird erfolgreich werden!

So könnt Ihr vorgehen:
Auf den YouTube-Kanal gehen und Euren Lieblingsfilm von dort aus weiterempfehlen:
www.youtube.com/channel/UCKVCGzn1XphtadsQPnlKa3w

Oder einfach denselben Link weiterleiten:
www.youtube.com/channel/UCKVCGzn1XphtadsQPnlKa3w

Die Videos gehören allen uns ordentlichen Mitgliedern! Du kannst sie nutzen, um damit  für Dich mit der iM zu werben und / oder die EGIM bekannt zu machen. Suche Dir das aus, was Dir gefällt, nimm es auf Deine Webseite und verlinke es mit YouTube.

Wenn Du dazu Hilfe brauchst, dann melde Dich einfach. Wenn Du selbst an einem EGIM-Video beteiligt sein möchtet, dann einfach anrufen, damit wir es gemeinsam bewerkstelligen können.

the work is well done!
Cornelius Braitmaier hat unsere „Kirche“  in ein großes Filmstudio verwandelt. Die Dreharbeiten, das Setting und die Akteure haben für Aufregung, persönliche Entfaltung und Qualität gesorgt.

Unsere Moderatorin Caroline Schwarz hat uns auf eine bezaubernde und professionelle Weise durch die Unwägbarkeiten vor der Kamera geführt. Wir sind ein großes Stück weitergekommen.

Ich freue mich auf mehr Filmaction mit allen, die Lust auf einen Videobeitrag verspüren.

Magst Du auch?
Wenn ja, einfach melden!

Veranstaltung youtube
Veranstaltung youtube