EGIM Europäische Gesellschaft für Integrative Mediation (EGIM) e.V.

  • Integrative Mediation ist

eine methodenübergreifende Prozessbegleitung, in die unterschiedlichste Verfahren zur Entwicklung von Potenzialen und zur Lösung von Aufgaben, Problemen und Konflikten individuell integriert werden können.

Die Methode eröffnet den Raum zum konstruktiven Dialog und zur Selbstreflexion. Sie schafft die Verbindung zwischen Denken, Fühlen und Handeln (Kopf und Herz verbinden). Im Mittelpunkt steht der Klient, der durch die empathische Kommunikation des Integrativen Mediators seine Aufgaben, Probleme und Konfliktbereiche eigenverantwortlich klärt, löst und umsetzt.

EGIM Startseite Bild 1
  • Wir sind

eine Gesellschaft für Einzelpersonen, Unternehmen und Institutionen sowie für Berater, Coaches, Gesprächstherapeuten, Mediatoren, Moderatoren und Supervisoren. Wir fördern und verbreiten die Integrative Mediation und andere wirksame Methoden zur konstruktiven Kommunikation, Konsensfindung und Problemlösung. Wir arbeiten integrativ und direkt mit Menschen, Teams oder Organisationen und setzen uns für mehr Miteinander, mehr Empathie und mehr Raum für Transformation ein.

EGIM Startseite Bild 2
  • Wir wollen

integratives Denken, Fühlen und Handeln fördern. Dabei wollen wir Eigenverantwortung, Wertschätzung, Toleranz, Bewusstsein, konstruktives Miteinander, Offenheit, Unvoreingenommenheit, Respekt, Begeisterung, Verbundenheit, Empathie, Freude, Konfliktkompetenz, Multi-Perspektivität, Authentizität und Lebensqualität in allen unseren Wirkungskreisen (vor)leben.

EGIM Startseite Bild 3
  • Nutzen stiften wir durch
  • die Verbreitung des Gedankens der Integrativen Mediation;
  • die Unterstützung unserer Mitglieder bei der Anwendung der Integrativen Mediation;
  • das Bauen von Brücken zwischen den Fachdisziplinen;
  • die Qualifizierung von Coaches, Mediatoren, Moderatoren und Gesprächstherapeuten auf der Basis ihrer individuellen Fähigkeiten und Ausbildung gemäß der EGIM-Qualitätsstandards, durch die das Maß an Integrativität einer Prozessbegleitung beschrieben wird;
  • die Verbreitung von einfachen Tools, die sowohl grundschul- als auch universitätstauglich sind. Tools, mit denen die Kommunikation in kurzer Zeit verbessert werden kann – gleichgültig, ob sie in der Familie, in der Ehe, in der Schule oder im Beruf angewendet werden;
  • kostenlose Informationsgespräche in Konflikt-, Burnout- und Mobbingfällen sowie durch Informationen für Arbeitgeber, die ihre Kommunikationskultur nachhaltig verbessern wollen;
  • einen interdisziplinären Pool von Experten mit qualifizierter Ausbildung;
  • ein interkollegiales Netzwerk mit kollegialem Austausch, Intervision und Supervision sowie der Förderung von integrativen Projekten.
EGIM Startseite Bild 4
  • Wir unterscheiden uns

von anderen Vereinen und Verbänden darin, dass wir allen professionellen Prozessbegleitern und interessierten Menschen eine gemeinsame, interdisziplinäre und integrative Plattform für die persönliche und berufliche Weiterentwicklung bieten.

EGIM Startseite Bild 5
  • Wir stehen für

eine Welt, in welcher Menschen, Gruppen, Organisationen und Kulturen integrativ, empathisch und konstruktiv miteinander kommunizieren und zusammenleben. Sie unterstützen dadurch ein Klima, welches zunehmend mehr Frieden, Anerkennung, Liebe und Klarheit ermöglicht. Deshalb, und weil wir davon überzeugt sind, dass der Mensch Professionalität und Mitgefühl zu verbinden vermag, wollen wir mit unserem Engagement einen nachhaltigen Beitrag zur positiven Entwicklung von Individuum und Gemeinschaft leisten.

  • die Verbreitung des Gedankens der Integrativen Mediation;
  • die Unterstützung unserer Mitglieder bei der Anwendung der Integrativen Mediation;
  • das Bauen von Brücken zwischen den Fachdisziplinen;
  • die Qualifizierung von Coaches, Mediatoren, Moderatoren und Gesprächstherapeuten auf der Basis ihrer individuellen Fähigkeiten und Ausbildung gemäß der EGIM-Qualitätsstandards, durch die das Maß an Integrativität einer Prozessbegleitung beschrieben wird;
  • die Verbreitung von einfachen Tools, die sowohl grundschul- als auch universitätstauglich sind. Tools, mit denen die Kommunikation in kurzer Zeit verbessert werden kann – gleichgültig, ob sie in der Familie, in der Ehe, in der Schule oder im Beruf angewendet werden;
  • kostenlose Informationsgespräche in Konflikt-, Burnout- und Mobbingfällen sowie durch Informationen für Arbeitgeber, die ihre Kommunikationskultur nachhaltig verbessern wollen;
  • einen interdisziplinären Pool von Experten mit qualifizierter Ausbildung;
  • ein interkollegiales Netzwerk mit kollegialem Austausch, Intervision und Supervision sowie der Förderung von integrativen Projekten.
EGIM Startseite Bild 6
EGIM Startseite Bild 7
EGIM Startseite Bild 8
EGIM Startseite Bild 9
EGIM Startseite Bild 10
EGIM Startseite Bild 11
EGIM Startseite Bild 13
EGIM Startseite Bild 14
EGIM Startseite Bild 15
EGIM Startseite Bild 16
EGIM Startseite Bild 1